Kulinarische Robinsonade

Ich koche seit vier Jahren jede Woche bis zu vier Gerichte für meinen zweiköpfigen Haushalt. Dabei versuche ich mich sowohl an gesunden Mahlzeiten, als auch an regelrechtem «Soul-Food» oder Fitness-Rezepten. Da ich meine Koch-Eskapaden irgendwo dokumentieren möchte, habe ich mich kurzerhand für einen kleinen kulinarischen Blog entschieden. :o)

Ein paar Worte zu mir: 

Ich bin 23 Jahre alt und arbeite in einem 100%-Pensum als Redaktorin bei einer Fachzeitschrift für die Schweizer Baubranche. Vom gastronomischen Aspekt her bin ich familiär vorbelastet: Mein Vater ist ein bekannter Chefkoch in einem renommierten Restaurant und meine Mutter arbeitete früher als Service-Fachangestellte. Zum Leidwesen meines Vaters, hat sich meine Begeisterung für's Kochen bis vor etwa fünf Jahren in Grenzen gehalten.

Denn so richtig an Fahrt gewonnen hat mein Koch-Hobby erst, als ich zu meinem Freund in seine Wohnung zog. Letztere gehörte absolut nicht zur Luxusklasse: Wir hatten Gasherd, Gasbackofen und keinen Geschirrspüler. Letzteren habe ich dadurch heute sehr zu schätzen gelernt.

 

Denn nach etwa zwei Jahren konnten wir uns gemeinsam eine bessere Wohnung leisten und erfuhren ein regelrechtes «Upgrade»: Moderne Wohnung, Minergie-Lüftung, Mega-Hightech-Backofen mit Steam-Funktion, XXL-Geschirrspüler (Halleluja!), Bodenheizung und eine eigene Waschküche. Etwa acht Monate später bekamen wir zusätzlich tierischen Zuwachs: Zwei männliche Norwegische Waldkatzen mit Namen Sammy & Tjark. 

Seit diesem Upgrade in Sachen Wohnkomfort hat meine kleine Koch-Robinsonade so richtig begonnen. Ernährungstechnisch bin ich zwar bei Weitem kein Experte, aber nach zahlreichen Internet-Recherchen darf ich mich (hoffentlich) als mehr oder weniger erprobt bezeichnen. 

Anyway: Ich freue mich, wenn mich ein paar Gleichgesinnte auf dieser Reise begleiten und mit mir Ihre Erfahrungen oder Ideen teilen! :-)

Cheers,

Pflümli

©2019 Pflümli's Kitchen. Erstellt mit Wix.com

Besucherzähler