Mongolisches Rindfleisch mit Frühlingszwiebeln

Aktualisiert: 16. Okt 2019

Ein asiatisches Rezept, das eher zur süssen Sparte gehört: Knusprig gebratenes Rindfleisch nach mongolischer Art mit Frühlingszwiebeln. Dieses leckere Gericht habe ich an einem Abend gemeinsam mit meiner Schwester zubereitet.

Mongolisches Rind mit Frühlingszwiebeln.

Rezept (für 4 Personen)


Rindshuft (300 g)

2 x 1 EL Maisstärke

+ weitere 4 EL Maisstärke

1 EL Sojasauce

+ weitere 4 EL Sojasauce

1/2 TL frischer Ingwer (fein geschnitten)

2 Knoblauchzehen (fein geschnitten)

60 ml Hünherbrühe

2 EL brauner Zucker (Rohrzucker)

4 Frühlingszwiebeln (grob geschnitten)

4 EL Rapsöl


Optional: Reis als Beilage.


Vorbereitung: Die Rindshuft in etwa 0,5 cm dicke Scheiben und die 4 Frühlingszwiebeln in etwa 5 cm lange schräge Scheiben schneiden.


Die geschnittenen Rindfleischstücke werden in einer Schüssel mit 1 TL Rapsöl, 1 TL Sojasauce und 1 EL Maisstärke vermischt. Danach sollten sie für 1 Stunde im Kühlschrank in der Marinade ruhen.


Sobald die Zeit verstrichen ist, wird das Fleisch herausgenommen und nochmals mit etwa 4 EL Maisstärke vermischt. Am Ende sollte jedes Stück leicht mit Maisstärke bedeckt sein. Die Marinade stellt sicher, dass das Fleisch später beim Braten knusprig wird. :o)


Etwa 5 EL Rapsöl in einem Wok erhitzen. Kurz bevor das Öl zu "räucheln" beginnt kommen die Fleischstücke hinein und werden pro Seite je 30 Sekunden angebraten. Achtung: Hierbei kann es stark spritzen. Nach dem Braten wird das Fleisch zur Seite gestellt.


Das restliche Öl im Wok wird dann teilweise entfernt, bis nur noch zirka 1 EL zurückbleibt. Auf mittlere Hitze zurückstellen und den geschnittenen Ingwer (1/2 TL) für etwa 15 Sekunden braten, danach den geschnittenen Knoblauch (2 Zehen) hinzufügen.


Weitere 10 Sekunden umrühren und mit der Sojasauce (4 EL) und der Hühnerbrühe (60 ml od. 4 EL) ablöschen. Wenn die Sauce kocht, kommt der braune Zucker (2 EL) hinzu. Weiter umrühren bis sich dieser aufgelöst hat.


Danach wird in einer Schüssel 1 EL Maisstärke mit 1 EL Wasser vermischt und der Sauce beigefügt. Dann geht es ziemlich schnell: Die Sauce wird dick und klebrig. Als Letztes werden das gebratene Rindfleisch und die geschnittenen Frühlingszwiebeln beigefügt.


Zu diesem Gericht passt natürlich Reis, was aber auch sehr gut passt sind chinesische Nudeln mit gerösteten Frühlingszwiebeln. Zum Rezept hierzu geht's hier. :o)


Cheers,

Pflümli



0 Ansichten

©2019 Pflümli's Kitchen. Erstellt mit Wix.com

Besucherzähler